Psychosoziale Prozessbegleitung

Was ist psychosoziale Prozessbegleitung?

Die psychosoziale Prozessbegleitung stellt eine besonders intensive Form der Unterstützung für Opfer von Straftaten dar.

Wenn Sie Opfer einer Sexualstraftat geworden sind, können Sie gegen den Täter oder die Täterin Strafanzeige erstatten. In diesem Strafverfahren sind Sie eine wichtige Zeugin. Wir beraten und unterstützen Sie als Zeugin vor, während und nach der Gerichtsverhandlung.

Durch die psychosoziale Prozessbegleitung ist es endlich möglich, dass auch Geschädigte einer Straftat und deren Angehörige die qualifizierte emotionale und psychosoziale Begleitung vor, während und nach der Gerichtsverhandlung bekommen, die sie verdienen.

– Marie Hildebrandt, psychosoziale Prozessbegleiterin, Frauen für Frauen e.V.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob Sie eine Anzeige erstatten möchten, beraten und unterstützen wir Sie auch dann bei der Entscheidungsfindung und begleiten Sie auf Wunsch zur Polizei.

Mit Personen, die Sie unterstützen, z. B. Ihre Familie, Freunde und Bekannte, ist ein Gespräch über den Ablauf einer Gerichtsverhandlung und wie sie Sie unterstützen können, ebenfalls möglich.

Wenn Sie Unterstützung zum Thema Anzeige und Informationen über Ihre Rechte und über den Ablauf eines Strafverfahrens haben möchten, ist es gut, frühzeitig einen Termin mit uns zu vereinbaren.

 

Weitere Informationen zur psychosozialen Prozessbegleitung finden sie auf der Webseite des Niedersächsischen Justizministeriums und in dem folgenden Flyer: