In unserem Kinderhaus „Stine“
wird Geborgenheit und Sicherheit gegeben.

Bei uns wird gelacht, gelebt, gespielt und jede/r darf eigene Erfahrungen sammeln.

Es werden altersgerechte / traumapädagogische Lösungen für jedes Kind gefunden. Bei uns wird Gender- und Mitwirkung sowie Selbstwirksamkeit für unsere Kinder und Jugendlichen großgeschrieben. Egal welche Hautfarbe, Zugehörigkeit oder Religion Kinder oder deren Eltern haben, wir arbeiten vorbehaltlos und mit einen ebenso bunten Team, welches in der Lage ist mit traumatisierten, d.h. seelisch stark verletzten Kindern umzugehen.

Bei uns findest du eine großfamilienähnliche Atmosphäre. Wir, dass bedeutet bei uns hat jede / r eine Bezugserzieherin, die sich mit dir und deiner Geschichte (Biografie) befasst .

 

…“Eines Tages kam Frau Meier vom Jugendamt und sagte: Deine Eltern können sich nicht gut genug um dich kümmern! Sie schlug vor, einen Wohngruppenplatz für mich zu suchen. Mama war erst gar nicht dafür. Und Papa? …, der machte sich erst mal ein Bier auf, als Frau Meier wieder weg war. Da ging ich lieber in mein Zimmer …“…