Fiona Ryan (CEO SONAS) im Gespräch mit Dr. Sandra Bonetto (Frauen für Frauen e.V.)

VertreterInnen des Osteroder Vereins Frauen für Frauen reisten in der ersten Maiwoche nach Dublin, um dort mit gleichgesinnten Organisationen Kontakt zu knüpfen. Im Vordergrund der Exkursion stand der allgemeine Informationsaustausch, im sozial-pädagogischen Kontext, über Themen wie häusliche Gewalt,  Kinderschutz und Jugendhilfe, Präventionsarbeit und „best practice“, sowie die  Erforschung von  zukünftigen Kooperations-, Networking- und Fortbildungsmöglichkeiten.  Barnados (www.barnados.ie), die führende Kinderhilfsorganisation in Irland, war die erste Anlaufstelle. Die Dienstleistungsangebote der Organisation in Bezug auf Kinderschutz  und Kinderinteressevertretung wurden thematisiert. Die Diskussion umfasste weiterhin die in 2017 publizierte „Domestic Violence Bill“ (Geseztentwurf zu häuslicher Gewalt) und Themen wie Forschungsprojekte und europäische Kooperationsförderung. Darauf folgte ein Besuch bei SONAS (www.domesticabuse.ie), der größte Serviceanbieter in Irland für Frauen und Kinder, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Als Beratungs-, Informations- und Schutzzentrum, sowie Notrufstelle, hilft SONAS hunderte von Frauen und Kindern jährlich, besonders im Großraum Dublin.  Spezifische Serviceangebote, z.B. die psycho-soziale Prozessbegleitung für Kinder und Frauen  waren besonders vom gemeinsamen Interesse. Alle TeilnehmerInnen sprachen sich für eine zukünftige Zusammenarbeit aus.